Bundesliga mal anders!

Auch die 1. Bundesliga hat mit den Corona Auswirkungen zu kämpfen. Nicht nur, dass es von Bundesland zu Bundesland unterschiedliche Auslegungen des Profisports gab – auch in verschiedenen Städten gab es verschiedene Regeln. Und da dies nicht nur die Trainingsmöglichkeiten, sondern auch Spieltage beeinflusst hätte, einigte man sich im Ausschuss für Wettkampfsport auf unterschiedliche Spielmodi der Bundesliga Nord und Bundesliga Süd. Während im Süden der Republik eine einigermaßen normale Saison stattfinden kann, wird im Norden erst Anfang Mai gestartet und auch nur eine Einfachrunde gespielt. So kommt es, dass die Cardinals 4 Auswärtsspiele und lediglich 3 Heimspieltermine haben. Aber auch der Einsatz ausländischer Spieler ist aufgrund der Einreisebeschränkungen stark beeinträchtigt. Was für einige Vereine zu großen Problemen führen könnte, wird bei den Cardinals als Chance angesehen, jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs Spielpraxis zu geben. Da die Nachwuchsarbeit seit Jahren gefördert wird, zahlt sich nun aus und es bleibt abzuwarten, ob Importspieler zu einem späteren Zeitpunkt geholt werden können. Der Verband hat jedenfalls bereits beschlossen, dass es, wie in 2020, keinen Ab- bzw. Aufsteiger von oder in die 1. Bundesliga geben wird. Wir sind gespannt, wie sich die neue Generation der Cardinals schlagen wird und hoffen auf viele spannende Spiele!

Training

Von März bis Mitte Oktober findet das Training dienstags und donnerstags von 18 bis 20.30 Uhr und freitags 16 bis 18.30 Uhr im Baseballstadion Köln-Müngersdorf (Aachener Str. 800) statt. Kontakt: Sportdirektor Georg Apfelbaum georg.apfelbaum@colognecardinals.de

Anfragen zu Wintertrainingszeiten an info@colognecardinals.de

Eintritt zu Bundesligaspielen

Erwachsene: 5,- EUR

Ermäßigt: 3,- EUR

Familie: 2 Erwachsene + 2 Kinder 8 EUR